über Uns:

Die freiwillige Feuerwehr Kloster Zinna besteht aus 24 aktiven Einsatzkräften, 8 Mitgliedern der Alters- & Ehrenabteiluung, sowie aus 14 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über ihre Anregungen oder Besuche zu unseren öffentlichen Treffzeiten.

letzter Einsatz am 13.11.2018

Stichwort: B04 - Brand Gebäude groß

aktuelle Waldbrandstufe:

 

Die Waldbrandgefahrenstufen werden nur in der besonders waldbrandgefährdeten Zeit vom 1. März bis 30. September ermittelt und dargestellt.

 

Unter folgendem Link können Sie im Sommer die aktuelle Waldbrandstufe selbst einsehen (falls wir mal nicht ganz so schnell sind):

Waldbrandgefahrenstufen

Soziales Netzwerk:

Wir sind auch auf Facebook vertreten.

Über ein "like" auf unserer Seite würden wir uns sehr freuen.

Facebook.com/fwklosterzinna

Einsatzjahr 2015 beendet....

Mit dem 30.11.2015 wurde unser laufendes Einsatzjahr beendet. Wir blicken auf 38 spannende und abwechslungsreiche Einsätze zurück. Alle Einsätze hatte "glücklicher" Weise nur materiellen Schaden zu beklagen.

Wir hoffen auch für 2016 keine kritischen Einsätze zu bekommen und immer auf eine gesunde Rückkehr,

Helfen in Not, ist unser Gebot.

Einsatz 38:

  • 2015.11.28 - Brand Gebäude "groß" - Alarmierung 11.06 Uhr 
    • Einsatzstichwort B: Gebäude "groß"
    • durch diese Meldung wurde ganz Jüterbog samt Nachbargemeinden aktiviert
    • die Wehren Jüterbog, Neuheim, Neuhof, Markendorf und wir waren vor Ort
    • vermutlich wurde der Brand durch Brandstiftung verursacht
    • Anfänglich konnte das Feuer von außen durch die Fenster gelöscht werden. Um aber alle Glutnester zu bekämfen entschied sich die Einsatzleitung einen PA-Trupp ins Gebäude zu schicken. Diesen stellte die FF JB und Neuheim. Wir sicherten diesen als Sicherugstrupp ab.
    • Die Brandbekämfung lief ca. 45min, als alte Munition gesichtet wurde. Da dieser Fund völlig unberechenbar ist, wurden die Löscharbeitung umgehend unterbrochen und der Kampfmittelräumdienst alarmiert.
    • kurz bevor der Räumdienst eintraf konnte die Wehren Neuhof, Neuheim und Kloster mit Status 1 zurück auf die Wachen fahren
    • insgesamt waren ca. 25 Kameraden im Einsatz.
    • Der Einsatz konnte gegen 15.00 Uhr beendet werden.

Einsatz 37:

  • 2015.10.03 - Brand Pkw in Kloster Zinna - Alarmierung 14.42 Uhr 
    • am Tag der deutschen Einheit, wurde die FF Kloster zu einem Pkw-Brand in Kloster gerufen
    • zu unserer Ankunft brannte der Pkw bereits in voller Ausdehnung
    • wir unternahmen promt unseren ersten Löschangriff mit unserem C-Schnellangriff
    • parallel stellten wir eine Wasserversorgung zw. Hydrant und unserem LF her
    • zusätzlich verlegten wir eine zweite Leitung mit einem Strahlrohr, welches die FF Neuhof bediente
    • der Brand war schnell unter Kontrolle, sodass der Leitstelle die Lage gemeldet werden konnte, dass unsere Kräfte und Mittel ausreichend sind
    • Wir waren mit der FF Neuhof mit insgesamt 9 Kameraden vor Ort.
    • Der Einsatz konnte gegen 15.55 Uhr beendet werden.

Einsatz 36:

  • 2015.09.21 - Brandmeldeanlage (BMA) im Kloster Zinna - Alarmierung 2.42 Uhr 
    • Am frühen Montagmorgen wurde die FF Kloster zur Kontrolle der BMA im Klostermuseum gerufen.
    • Im Materiallager des Museums löste der Brandmelder aus und sendete ein Notsignal zur Leitstelle Brandenburg, welche uns über Meldeempfänger und Ortssirene alarmierte.
    • Nach genauer Lageerkundung mit dem zuständigen Wachschutz, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es wurde kein Brandherd gefunden.
    • Unser Gruppenführer hat die BMA zurückgesetzt und das Gebäude dem Wachschutz bzw. dem Eigentümer übergeben.
    • Wir waren mit der FF Neuhof mit insgesamt 13 Kameraden vor Ort. Die FF Jüterbog wurde ebenfalls alarmiert, rückte aber nicht aus.
    • Der Einsatz konnte gegen 3.45 Uhr beendet werden.

Einsatz 35:

  • 2015.09.14 - Hilfeleistung Bahn durch Wildunfall - Alarmierung 5.44 Uhr 
    • Am frühen Montagmorgen wurde die FF Kloster zu einem Wildunfall auf den Gleisen der Deutschen Bahn zwischen Grüna und Forst Zinna gerufen
    • Ein Fernzug erfasste einige Wildschweine. Der Aufprall verformte das Frontschild der Lok so stark, dass diese nicht weiter fahren konnte.
    • wir trennten mit der Flex (Trennschleifer) das Frontschild ab und säuberten das Gleisbett
    • alle Leitungen mussten im Gleisbett unter den Gleisen verlegt werden, da das zweite Gleis trotzdem für den Bahnverkehr frei blieb
    • Ebenso galt erhöhte Vorsicht durch die vorbeifahrenden Züge, die zum Glück nur noch mit Schrittgeschwindigkeit die Einsatzstelle durchfahren durften.
    • Nachdem das Frontschild entfernt werden konnte, wurde der Zug nach JB geschleppt, wo die Lok ersetzt wurde.
    • der Einsatz konnte gegen 7.45 Uhr beendet werden

Einsatz/Übung 34:

  • 2015.09.12 - Absicherung Fackelumzug Jüterboger Fürstentag - 21.00 Uhr
    • Am Samstagabend wurden wir zur Absicherung des Fackelumzuges der Jüterboger Fürstentage angefordert. Wir waren mit 4 Mann zur Stelle und sorgten mit unserer Anwesenheit für den vorbeugenden Brandschutz

Einsatz 33:

  • 2015.08.18 - Hilfeleistung Ölspur Kloster Zinna OV B101 - Alarmierung 11.07 Uhr
    • Alarmierung unserer Feuerwehr zu einer Ölspur von Jüterbog nach Luckenwalde
    • auf einer Fläche von ca. 200m wurde die Ölspur abgestreut
    • um ca. 12.00 Uhr war für uns Einsatzende

Einsatz 32:

  • 2015.08.14 - Flächenbrand (Waldbrand) - Alarmierung 13.43 Uhr
    • Alarmierung unser Feuerwehr zu einem Flächenbrand in der Bülowstraße Jüterbog
    • neben uns waren noch weitere Freiwillige Feuerwehren wie Jüterbog und Markendorf alarmiert worden
    • unser Auftrag war, mittels Netzmittel die Flächen abzulöschen
    • die Fw. Markendorf hat uns dabeu mit Wasser versorgt, sodass wir die Flächen problemlos löschen konnten
    • um ca. 15.30 Uhr war für uns Einsatzende

Einsatz 31:

  • 2015.08.08 - Gebäudebrand groß - Alarmierung 08.43 Uhr
    • am Samstagmorgen wurde die Fw. Kloster Zinna zu einem Gebäudebrand groß nach Jüterbog - Mönchenstraße gerufen
    • alarmiert wurde das gesamte Amt Jüterbog:
      • Neuhof, Neuheim, Markendorf, Jüterbog und Kloster Zinna
    • gebrannt hat eine Pfanne
    • für uns war Einsatzabbruch auf der Anfahrt

Einsatz 30:

  • 2015.08.02 - Vku PKW im Straßengraben - Alarmierung 10.08 Uhr
    • am Sonntagmorgen wurde die Fw Kloster Zinna zu einem Vku ohne verletzte Personen angefordert
    • der Unfall ereignete sich an der Ampelkreuzung B101 Richtung Jüterbog (Gewerbegebiet)
    • zu unseren Aufgaben gehörten:
      • Absicherung / Absperrung des Unfallortes
      • Abklemmen der Batterie am Pkw
      • Sicherstellung des doppelten Brandschutzes vor Ort
    • auslaufende Flüßigkeiten gab es nicht, sodass der Einsatz um 11.00Uhr beendet werden konnte

Einsatz 29:

  • 2015.07.10 - Brandwache Feuerwerk und Fackelumzug - Einsatzbeginn 20.30 Uhr
    • am Freitagabend wurden wir durch die Veranstalter des Heimatfestes angefordert
    • wir sollten den traditionellen Fackelumzug und das "barocke" Feuerwerk in Kloster Zinna absichern
    • zu unseren Aufgaben gehörten:
      • Absicherung der Laufstrecke (Straßenübergang B101)
      • Vorbereitung für Feuerwerk (Laternen abdecken, Sicherheitsbereich absperren)
      • Brandwache nach dem Feuerwerk (angrenzende Bereiche kontrollieren)
    • Der Einsatz konnte gegen 23.40 Uhr beendet werden.

Einsatz 28:

  • 2015.07.07 - Baum auf Wohnhaus durch Sturmschaden - Alarmierung 22.13 Uhr
    • wiederum auf dem Heimweg vom letzten Einsatz in "Altes Lager" wurde uns erneut ein Einsatz von der Leitstelle Brandenburg übergeben
    • durch den zu dieser Zeit tobenden Sturm, wurde in einer Wohnsiedlung in Jüterbog, ein Baum beschädigt
    • dieser brach seitlich ab und blieb auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses liegen
    • die kurz vor uns eingetroffene FFw Jüterbog rückte wieder ab und alarmierte die DLK zur genauen Lageerkundung nach
    • diese kam trotz Leiter aber auch nicht an die Bruchstelle ran und konnte somit das Bruchstück nicht sicher entfernen
    • aus diesem Grund wurde die LST-Brandburg informiert, dass eine Fachfirma diesen Schaden beseitigen muss und die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben wird. Die Wehren fuhren mit "Status 1" ihre Wachen an.
    • Der Einsatz konnte gegen 22.51 Uhr beendet werden.

Einsatz 27:

  • 2015.07.07 - Baum auf PKW - Alarmierung 21.28 Uhr
    • auf dem Heimweg vom TrÜbPl in altes Lager, wurde uns ein neuer Einsatz von der Leitstelle Brandenburg übergeben
    • direkt in "Altes Lager" brach ein Baum auf die B102 und traf ein PKW schwer
    • zum Glück wurden die Insassen nicht verletzt
    • die FFw Kloster musste den Baum fällen, da dieser zu instabil für weiteren sicheren Durchgangsverkehr auf der B102 gewesen wäre
    • die FFw Sperrenberg half uns beim Aufräumen, sodass wir die Bundesstraße nach knapp 45min wieder freigeben konnten
    • Der Einsatz konnte gegen 22.12 Uhr beendet werden.

Einsatz 26:

  • 2015.07.07 - Brand Wald groß - Alarmierung 14.25 Uhr
    • "Altes Lager" TrÜbPl Keilberg
    • wieder brannte es auf dem alten Truppenübungsplatz in Altes Lager
    • es folgte in diesem Fall die Alarmierung einer Großschadenslage, sämliche zur Verfügung stehenden Wehren wurden gerufen
    • insgesamt waren ca. 120 Kameraden mit 30 Einsatzfahrzeugen, im freiwilligen Dienst
    • es brannten erneut ca. 100ha Waldboden
    • wiederum brachte erst der lang Regen am Abend dier erhoffte Entspannung und dämmte den Brand ein
    • Der Einsatz konnte gegen 21.28 Uhr beendet werden.

Einsatz 25:

  • 2015.07.06 - Brand Wald groß - Alarmierung 07.30 Uhr
    • "Altes Lager" TrÜbPl Keilberg (Restarbeiten durchgeführt)
    • Der Einsatz konnte gegen 12.00 Uhr beendet werden.
    • auf dem alten Truppenübungsplatz brannten von Sonntagmittag bis Montagnacht ca. 105ha Waldboden
    • Der 1. Zug (Nord) war 14h im Einsatz. Unterstützt wurde dieser durch den Löschpanzer "Maria" und die IuK-Einheit, die den Einsatz koordinierte
    • erst der lang ersehnte Regen in der Nacht auf Montag, brachte Entspannung und dämmte den Brand ein

Einsatz 24:

  • 2015.07.04 - Böschungsbrand zwischen der alten B101 und Neuhof - Alarmierung 20:43 Uhr
    • die heut Nacht gelöscht Brandstelle fachte wieder auf und musste erneut abgelöscht werden
    • alarmiert wurden die Wehren Jüterbog, Neuhof und Kloster, insgesamt waren wir mit 9 Kameraden vor Ort (die FFw JB konnte die Anfahrt abbrechen)
    • Der Einsatz konnte gegen 21.45 Uhr beendet werden.

Einsatz 23:

  • 2015.07.04 - Böschungsbrand zwischen der alten B101 und Neuhof - Alarmierung 02:40 Uhr
    • am frühen Samstagmorgen wurden wir zu einem Böschungsbrand zwischen der alten B101 und Neuhof gerufen
    • auf einer Länge von ca. 50m brandte der Straßengraben in ca. 5m Breite
    • wir rüsteten unseren Angriffgriffstrupp mit einem "D-Strahlrohr" aus und konnten so, mit nur 600l, den Brand löschen
    • alarmiert wurden die Wehren Jüterbog, Neuhof und Kloster, insgesamt waren wir mit 12 Kameraden vor Ort (die FFw JB konnte die Anfahrt abbrechen)
    • Der Einsatz konnte gegen 04.00 Uhr beendet werden.

Einsatz 22:

  • 2015.07.03 - Rohrbruch im Sandgarten Kloster Zinna - Alarmierung 19.08 Uhr
    • am Freitagabend wurden wir zu einem Rohrbruch in Kloster gerufen
    • die FFw konnte aber nix weiter tun als als die WAZ zu alarmieren und zu kontrollieren das die angrenzenden Häuser keinen Schaden nehmen
    • alarmiert wurden die Wehren Neuhof und Kloster, insgesamt waren wir mit 5 Kameraden vor Ort
    • Der Einsatz konnte gegen 20.15 Uhr beendet werden.

Einsatz 21:

  • 2015.06.26 - Ölspur zwischen Kloster Zinna und Grüna - Alarmierung 17.12 Uhr
    • am Freitagabend wurden wir zu einer ca. 50m langen Ölspur zwischen Kloster und Grüna gerufen
    • alarmiert wurden die Wehren Neuhof und Kloster, insgesamt waren wir mit 10 Kameraden vor Ort
    • Der Einsatz konnte gegen 17.45 Uhr beendet werden.

Einsatz 20:

  • 2015.06.19 - Brand Ödland B101 Höhe Forst Zinna - Alarmierung 14.37 Uhr
    • wieder brannte Ödland an der neuen B101, Höhe Forst Zinna
    • die Brandursache ist erneut unklar
    • die FFw JB war vor uns am Einsatzort und löschte den Flächenbrand
    • Der Einsatz konnte gegen 15.15 Uhr beendet werden.

Einsatz 19:

  • 2015.06.15 - Brand Keller Jüterbog Neumarkt - Alarmierung 19.54 Uhr
    • Brand in einem Keller in Jüterbog am Neumarkt
    • die FFw Kloster rüstete ihren Angriffstrupp mit PA aus, sodass dieser den zweiten Sicherungstrupp zum Angriffstrupp der FFw Jüterbog stellte
    • es wurden nahezu alle Ortsteilwehren wie Markendorf, Neuhof, Neuheim und Kloster Zinna alarmiert
    • insgesamt waren ca. 40 Kameraden im Einsatz
    • Der Einsatz konnte gegen 21.00 Uhr beendet werden.

Einsatz 18:

  • 2015.06.13 - Brand Ödland B101 Höhe Forst Zinna - Alarmierung 12.06 Uhr
    • durch die aktuelle Waldbrandstufe 4 wurden wir heute zu einem Brand an der B101 gerufen
    • die Brandursache ist unklar
    • es brannte eine kleine Fläche von ca. 5x3m
    • den kleinen Brand konnten aber bereits Passanten löschen, sodass die FFw Kloster nur noch 350l Wasser brauchte um die Fläche gründlich zu wässern
    • mit uns wurden die FFw Jüterbog und Neuhof alarmiert, die beide direkt wieder nach Hause fahren konnten.
    • Insgesamt waren alle Wehren mit 9 Mann zur Stelle.
    • Der Einsatz konnte gegen 13.15 Uhr beendet werden.

Einsatz 17:

  • 2015.06.11 - Wildunfall mit PKW Ölspur alte B101 - Alarmierung 22.40 Uhr
    • am Donnerstagabend wurden wir zu einem Wildunfall zwischen Kolzenburg und Neuhof auf der alten B101 gerufen
    • ein Pkw-Fahrer fuhr mehrere Wildschweine an
    • durch den Zusammenstoß wurden die Tiere getötet und der Kühler des Fahrzeugs aufgerissen, sodass Kühlmittel austrat
    • auf einer Strecke von ca. 400m musste die FFw die schmierige Flüssigkeit binden, hierfür verbrauchten wir ca. 100kg Ölbindemittel
    • wir waren mit unserem LF 8/6 und der FFw Neuhof (SW2000) mit insgesamt 12 Kameraden zur Stelle. Die gemeinsam alarmierten Kameraden aus Jüterbog konnten wieder abbestellt werden.
    • Der Einsatz konnte gegen 00.15 Uhr beendet werden.

Einsatz 16:

  • 2015.06.11 - Brand Böschung B101 - Alarmierung 13.12 Uhr
    • kurz nach 13 Uhr wurden wir zu einem Flächenbrand auf der neuen B101 gerufen
    • auf einer Fläche von ca. 50x30m brannten Gräser und trockene Hölzer
    • die Brandursache ist unklar
    • Die aktuelle Waldbrandstufe 4 könnte der Entzündung aber beigetragen haben.
    • Mit dem LF 8/6 aus Kloster wurde die FFw Jüterbog mit beiden TLFs alarmiert.
    • Wir konnten den Brand mit ca. 1500l Wasser und 40l Schaum löschen. Insgesamt waren wir mit 16 Kameraden zur Stelle,
    • Der Einsatz konnte gegen 14.30 Uhr beendet werden.

Einsatz 15:

  • 2015.05.13 - Verkehrsunfall B101 - Alarmierung 12.51 Uhr
    • gegen 13 Uhr rammte ein PKW Fahrer Richtung Jüterbog auf der B101 einen LKW
    • beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt
    • eine Person wurde verletzt und musste von uns bis zum Eintreffen des RTW erstversorgt werden
    • an dem PKW klemmten wir die Batterie ab und begrenzten die auslaufenden Flüssigkeiten mit Ölbindemittel
    • die B101 konnte nach der Reinigung der Unfallstelle, nach ca. 1,5h wieder freigegeben werden
    • die freiwillige Feuerwehr war mit TLF, HLF, SW2000 und unserem LF 8/6 mit insgesamt 12 Kameraden vor Ort
    • ebenso waren ein RTW, ein NEF und die örtliche Polizei an der Unfallstelle vertreten
    • Der Einsatz konnte gegen 14.30 Uhr beendet werden.

Einsatz 14:

  • 2015.04.30 - Brand "Gebäude / Lagerhalle" in Jüterbog II - Alarmierung 17.27 Uhr
    • Die FFw Kloster wurde am Hexenabend zu einem Brand einer alten, ungenutzten Lagerhalle in Jüterbog II gerufen.
    • Wir rüsteten einTrupp mít PA (Pressluftatmern) aus und unterstützten die FFw Jüterbog bei den Löscharbeiten.
    • Die freiwillige Feuerwehr war mit TLF, HLF, DLK und unserem LF 8/6 mit insgesamt 21 Kameraden vor Ort.
    • Der Einsatz konnte gegen 20.15 Uhr beendet werden.

Einsatz 13:

  • 2015.04.25 - Brand "Keller" in Jüterbog - Alarmierung 07.06 Uhr
    • Die FFw Kloster wurde zu einem Kellerbrand der sich bis auf die 1. Etage ausweitete, gerufen. Die Brandursache blieb unklar.
    • Wir rüsteten 2 Trupps mít PA (Pressluftatmern) aus und unterstützten die FFw Jüterbog bei den Löscharbeiten.
    • Während der Brandbekämpfung rückten Rettungsdienst und Kripo nach.
    • Die freiwillige Feuerwehr war mit TLF, HLF, DLK, dem SW2000 und dem LF 8/6 aus Kloster mit insgesamt 21 Kameraden vor Ort.
    • Der Einsatz konnte gegen 8.30 Uhr beendet werden.

Einsatz 12:

  • 2015.04.20 - Brand "Wald" in Jüterbog auf dem Truppenübungsplatz- Alarmierung 14.29 Uhr
    • durch die aktuelle Waldbrandstufe 4, durften wir heute zu unserem ersten Waldbrand für 2015 auf dem Truppenübungsplatz in Jüterbog/Altes Lager ausrücken
    • es wurde starke Rauchentwicklung auf dem "Löffelberg" gemeldet
    • nach langer Lageerkundung durch den stellv. Kreisbrandmeister und stellv. Stadtwehrführer, sowie durch Unterstützung eines Hubschraubers wurde ein Brand von ca. 5-6 ha Wald und Ödland gemeldet. Bis zum Einsatzende breitete sich der Brand auf ca. 35ha aus.
    • da sich das Feuer außerhalb der zur Zufahrt freigegebenen Flächen verbreitete, war ein Löscheinsatz bzw. eine direkte Brandbekämfung nicht möglich 
    • zum Glück breitete sich das Feuer in Richtung des angelegten Brandschutzstreifens (abgeholzter Bereich, um Übergriff auf weitere Waldgebiete zu verhindern) aus
    • Der Einsatz konnte gegen 17.30 Uhr beendet werden.

Einsatz 11:

  • 2015.04.03 - Brand "Gewerbe" in Jüterbog- Alarmierung 06.53 Uhr
    • am frühen Karfreitagmorgen wurden wir zu einem Brand in einer Gaststätte in Jüterbog gerufen
    • als die FFw Kloster am Einsatzort eintraf, waren bereits die FFw JB mit DLK, HLF, TLF und KdoW vor Ort, ebenso rückte die FFw Neuhof mit ihrem SW2000 nach
    • der Brand brach in einem Gastraum aus. Menschenleben waren nicht in Gefahr. Eine Person wurde mit leichter Rauchgasvergiftung im RTW versorgt.
    • Die FFw Kloster rüstete ihren Angriffstrupp mit PA (Pressluftatmern) aus und hielt sich in Bereitschaft. Die FFw JB konnte den Brand aber selbst löschen und stellte einen Drucklüfter zur Belüftung auf.
    • Der Einsatz konnte um 8.00 Uhr beendet werden.

Einsatz 10:

  • 2015.03.31 - Sturmschaden "Baum in Oberleitung" bei Neuhof - Alarmierung 20.11 Uhr
    • Um kurz nach 20Uhr wurden wir zu einem Sturmschaden zw. der alten B101 und Neuhof gerufen. Ein Baum ist durch den aktuellen Sturm in die Oberleitungen gefallen und hat diese zerrissen.
    • Wir sicherten die Einsatzstelle ab und leuchteten sie aus, bis das zuständige E-Werk vor Ort eintraf.
    • EON-Edis benötigte eine Drehleiter um die Oberleitung zu demontieren, deshalb wurde die DLK aus Jüterbog nachgefordert
    • Die Oberleitungen wurden zwischen Neuhof und der alten B101 getrennt, dafür mussten wir unser LF, den SW2000 und die DLK auf die alte B101 umsetzen.
    • Der Einsatz konnte um 23.25Uhr beendet werden.

Einsatz 9 - Katastrophenschutzübung:

  • 2015.03.28 - Waldbrand auf dem Truppenübungsplatz Jüterbog West - Alarmierung ca. 7.00 Uhr
    • ungefähr einmal pro Jahr führt der Landkreis Teltow Fläming eine Katastrophenschutzübung durch, diesmal wurde ein Waldbrand inszeniert
    • Die FFw Kloster gehört mit dem LF 8/6 zum dritten Zug des Kat-Schutzes. Wir wurden an einer Wasserentnahmestelle zur Befüllung des Löschpanzers eingeteilt, weiterhin haben wir das Wasser für die Sammelbecken bereitgestellt. Diese Wassertanks wurden unmitelbar vor den "Brandherden" aufgebaut, sodass die Löschmittelversorgung gesichert war, ebenso wurde diese Tanks zur Befüllung der Hubschraubers genutzt
    • Die Übung wurde durch den ELW (Einsatzleitwagen) mit Kameraden der IuK (Information und Kommunikation) unterstützt.
    • Übungsende war gegen 14.30 Uhr nach gemeinsamer "Mahlzeit" im FTZ Luckenwalde

Einsatz/Übung 8:

  • 2015.03.26 - Brandschutzerziehung in der Kita Kloster Zinna
    • wie jedes Jahr waren wir zur Brandschutzerziehung in der Kita Kloster
    • Für die Kinder gab es viel zu entdecken. Die Großen wie dei Kleinen, konnten Schlauch und Strahlrohr halten und sogar das Martinhorn einschalten.
    • Die Großen haben sogar versucht unsere Schere vom Hydroaggregat zu halten, diese wiederum konnte die Kitakinder aber nicht als neue Bastelschere überzeugen :-).
    • ebenso konnten die Kinder einen Feuerwehrmann mit Atemschutzausrüstung bestaunen und miteinander funken
    • Hauptaugenmerk war aber der Umgang mit der Notrufnummer 112 und Probetelefonate mit einer Leitstelle. So soll den Kids die Angst vor dem Notruf genommen werden und den Ernstfall trainieren. 

Einsatz 7:

  • 2015.03.23 - Brand Ödland - Alarmierung 18.15 Uhr
    • Böschungsbrand in Grüna an der Bahntrasse
    • an den Gleisen in Richtung Jüterbog brannte auf ca. 50m die Böschung
    • ebenso waren die FFw Neuhof (SW 2000) und die FFw Jüterbog mit dem TLF vor Ort
    • Der Brand wurde mit dem zur Verfügung stehenden Tankinhalt des LFs und TLFs gelöscht. Eine externe Wasserversorung musste nicht hergestellt werden.
    • Der Einsatz konnte gegen 19.20Uhr beendet werden. Die FFw Kloster war mit 15 Kameraden einsatzbereit.

Einsatz 6:

  • 2015.03.06 - Verkehrsunfall mit verletzter Person - Alarmierung 15.02 Uhr
    • am Freitagnachmittag wurde die FF zu einem Verkehrsunfall auf der alten B101 gerufen
    • ein Fahrzeug überschlug sich zw.der "S-Kurve" und neue Häuser, Richtung Jüterbog
    • der leicht verletzte Fahrzeugführer, konnte mit Hilfe von Passanten aus dem PKW befreit werden und wurde im RTW behandelt
    • die FF sicherte die Unfallstelle ab und verblieb am Einsatzort, bis zur vollständigen Bergung des Fahrzeugs durch ein Abschleppunternehmen. Der Einsatz konnte gegen 17.30Uhr beendet werden.

Einsatz 5:

  • 2015.01.20 - Brand groß Wohnung - Alarmierung 18.41 Uhr
    • starke Rauchentwicklung in Treppenhaus und Wohnung in Jüterbog II
    • die FFw JB öffnete die Wohnungstür und konnte einen brennenden Kochtopf als Brandherd ausmachen und löschen
    • der Bewohner wurde aus dem Haus geführt und dem Rettungsdienst übergeben
    • die FFw Kloster konnte nach Lageerkundung den Einsatz beenden und wieder zurück auf die Wache fahren

Einsatz 4:

  • 2015.01.09 - Baum auf Straße - Alarmierung ca. 16.26 Uhr
    • umgestürzter Baum auf der Landstraße zwischen Jüterbog und Werder, Höhe Kläranlage
    • Ebenso waren die FFw Jüterbog und Neuhof vor Ort
    • drei Kameraden schnitten mit den Motorsägen den Baum klein, sodass die restliche Mannschaft die Schnittstücke von der Straße entfernen konnte. Der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet und die Wehren konnten wieder zurück in ihre Gerätehäuser.

Einsatz 3:

  • 2015.01.08 - Verkehrsunfall (VKU) - Alarmierung ca. 09.20 Uhr
    • Ein Kraftfahrer verlohr nach der Ampelkreuzung, in der Linkskurve der alten B101 die Kontrolle über sein PKW, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
    • Der Fahrer wurde leicht verletzt. Ein RTW traf gleichzeitig mit uns am Unfallort ein.
    • Glück hat der Fahrzeugführer, dass ein LKW Fahrer zuerst an der Unfallstelle eintraf und den entstehenden Brand, unter der Motorhaube, mit dem Feuerlöscher aus seinem Fahrzeug löschen konnte
    • Die FFw sperrte die Unfallstelle und klemmte die Batterie ab. Ebenso konnten wir bei der Suche nach der persönlichen Habe des Fahrers behilflich sein und Diese dem Rettungsteam des RTWs übergeben. Wir haben den Unfallort verlassen, nachdem wir an die alarmierte Polizei übergeben konnten.

Einsatz 2:

  • 2014.12.24 - Ölspur alte B101 Richtung neue Häuser - Alarmierung ca. 12.00 Uhr
    • Ölspur  ca. 500m
    • die FFw streute Bindemitel um die Ölspur zu beseitigen und konnte nach ca. einer Stunde wieder zurück auf die Wache fahren

Einsatz 1:

  • 2014.12.13 - Verkehrsunfall (VKU) - Alarmierung um ca. 17.25 Uhr
    • Ein Kraftfahrer verlohr innerhalb von Kloster Zinna die Kontrolle über sein PKW, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine kleine Baumgruppe.
    • Der Fahrer wurde leicht verletzt.
    • Die FFw sperrte die Unfallstelle ab, streute Ölbindemittel um die auslaufenden Flüssigkeiten zu binden und verließ die Einsatzstelle nach Abtransport des PKW´s durch ein Abschleppunternehmen