über Uns:

Die freiwillige Feuerwehr Kloster Zinna besteht aus 28 aktiven Einsatzkräften, 8 Mitgliedern der Alters- & Ehrenabteiluung, sowie aus 14 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über ihre Anregungen oder Besuche zu unseren öffentlichen Treffzeiten.

letzter Einsatz am 06.09.2019

Stichwort: H02 - Ölspur

aktuelle Waldbrandstufe:

 

aktuelle Waldbrandgefahrenstufe:

06.09.2019:

-> Stufe 2 - geringe Gefahr

 

Unter folgendem Link können Sie im Sommer die aktuelle Waldbrandstufe selbst einsehen (falls wir mal nicht ganz so schnell sind):

Waldbrandgefahrenstufen

Soziales Netzwerk:

Wir sind auch auf Facebook vertreten.

Über ein "like" auf unserer Seite würden wir uns sehr freuen.

Facebook.com/fwklosterzinna

Einsatzjahr 2019 (ab 01.12.2018)

Einsatz 46:

  • 2019.09.06 - "Hilfeleistung Ölspur" - Alarmierung um 12.10Uhr
    • Alarmierung zu einer Ölspur auf der Bundesstraße B101
    • die Ölspur bedeckte die komplette Kreuzung Richtung Jüterbog, sowie einige hundert Meter davor und danach
    • Gemeinsam mit der FF Jüterbog & Neuheim sperrten wir die Straße ab und bestreuten die Ölspur mit Bindemittel
    • nach knapp 3h  konnten wir den Einsatz beenden und mit Status 1 die Wache anfahren.

Einsatz 45:

  • 2019.08.30 - "Brand Gebäude groß - Küchenbrand" - Alarmierung um 11.15Uhr
    • Alarmierung zu einem Küchenbrand in Jüterbog
    • am Einsatzort angekommen bestätigte sich der Brand
    • ein Trupp unter PA betrat das Haus, lüftete dieses durch und verbrachte den Brandherd ins Freie
    • mit uns waren die Wehren Jüterbog und Neuheim am Einsatzort
    • nach 40min konnten wir den Einsatz beenden und mit Status 1 die Wache anfahren.

Einsatz 44:

  • 2019.08.27 - "Brand Wald Neuheim - unklare Rauchentwicklung" - Alarmierung um 09.29Uhr
    • Erneut wurden wir zum alten Sammelpunkt in Neuheim gerufen, da der Brand bzw. die Glutnester nach einer ausgiebigen Lageerkundung noch immer zu groß waren.
    • Wir fuhren mit unserem ELW und dem LF10, sowie dem MTF zum Einsatzort und übernahmen unsere Aufgaben
    • Gegen 18Uhr wurde die Mannschaft durch weitere Kameraden unserer Wehr abgelöst.
    • Gegen 21Uhr konnten wir den Einsatz beenden und mit Status 1 die Wache anfahren.

Einsatz 43:

  • 2019.08.26 - "Brand Wald Neuheim - unklare Rauchentwicklung" - Alarmierung um 14.50Uhr
    • Am Montag Nachmittag wurde wieder ein Waldbrand kurz vor der Ortslage Neuheim gemeldet
    • Am Einsatzort angekommen stellte sich schnell heraus, dass der Brand vom Boden nicht zu löschen ist, da dieser tief im Wald lag und zusätzlich in der sog. roten Zone
    • Somit wurde vom Landkreis entschieden, dass ein Hubschrauber angefordert wird. Wir begannen umgehend mit der Einrichtung der Wasserentnahmestelle hinter Neuheim und befüllten diese mit Hilfe verschiedener TLF´s (FF Hohengörsdorf, FF Oehna, FF Altes Lager) und weiterer Brunnen in der Ortslage Neuheim an denen unser LF10 sowie der SW2000 s´tationiert war.
    • Der Hubschrauber konnte Aufgrund des aufziehenden Unwetters nur eine kurze Zeit unterstützen. Dafür half uns der Regen bei der Brandbekämpfung. 
    • Gegen 21Uhr konnten wir den Einsatz beenden und mit Status 1 die Wache anfahren.

Einsatz 42:

  • 2019.08.13 - "Brand Fahrzeug - unklare Rauchentwicklung" - Alarmierung um 10.29Uhr
    • Am Dienstag Vormittag wurden wir zu einem brennenden LKW alarmiert
    • Wir fuhren die B101 Richtung Luckenwalde ab, konnten aber kein brennendes Fzg. auffinden. Zur Sicherheit fihren wir auf dem Rückweg über die "alte B101" um eine fehlerhafte Meldung auszuschließen. Aber auch auf der Kreisstraße konnte kein brennendes Fzg. gefunden werden, sodass wir nach ca. 30min den Einsatz abgebrochen haben und mit "Status 1" die Wache angefahren haben.

Einsatz 41:

  • 2019.08.01 - "Brand klein - unklare Rauchentwicklung" - Alarmierung um 20.07Uhr
    • laut Alarm gab es in Forst Zinna eine unklare Rauchentwicklung.
    • da keine Feststellung gemacht werden konnte, wurde in Richtung Luckenwalde weitergesucht.
    • Der Kdow von Jüterbog hat die weitere Erkundung vor Ort vorgenommen.
    • Es wurde ein Lagerfeuer festgestellt und die Einsatzstelle an die Luckenwalder Kameraden übergeben

Einsatz 40:

  • 2019.07.26 - "Waldbrand TÜP Jüterbog" - Alarmierung um 08:00Uhr
    • Insgesamt sind 3 Fahrzeug für diesen Einsatz alarmiert worden. 
      • LF10
      • SW2000
      • ELW
    • Am Einsatz waren von uns 13 Kameraden beteiligt.
    • Das LF10 wurde für eine Wasserentnahmestelle benötigt.
    • Der ELW wurde wieder als technische Einsatzleitung genutzt.
    • nach knapp 15h konnten wir mit "Status 1" wieder unsere Wache anfahren.

Einsatz 39:

  • 2019.07.25 - "Waldbrand (WSP)" - Alarmierung um 15:45Uhr
    • Es wurde unser ELW alarmiert und durch zwei Kameraden besetzt.
    • Die Kameaden haben als technische Einsatzleitung vor Ort alle entsprechenden Maßnahmen beareitet. 
    • nach 8h konnten wir mit "Status 1" wieder unsere Wache anfahren.

Einsatz 38:

  • 2019.07.24 - "VU mit eingeklemmten Personen" - Alarmierung um 22:57Uhr
    • Wir wurden für die Einrichtung eines Hubschrauberlandeplatzes eingesetzt.
    • nach knapp 1,5h konnten wir mit "Status 1" wieder unsere Wache anfahren.

Einsatz 37:

  • 2019.06.26 - "Brand Fläche (Bahndamm)" - Alarmierung um 18:17Uhr
    • Am Mittwochnachmittag, als wir gerade unseren SW2000 mit neuen 2000m Schlauch bestückten, erreichte uns der nächste Alarm
    • die Leitstelle wurde durch einen Lokführer informiert, dass es am Bahndamm zw. Luckenwalde und Grüna brennt
    • der erste Anfahrtsweg, über Grüna war aufgrund von etwas ungenauen Angaben, erfolglos
    • beim zweiten Versuch über Forst-Zinna, konnten wir den Flächenbrand links vom Bahndamm Richtung Jüterbog erreichen
    • die alarmierten TLFs löschten den ca. 300m² großen Brand ab.
    • nach knapp 2h konnten wir mit "Status 1" wieder unsere Wache anfahren.

Einsatz 36:

  • 2019.06.23 - "ausgelöste BMA" - Alarmierung um 22:40Uhr
    • In der Nacht zum Montag wurden wir zu einer piepender BMA nach Grüna alarmiert
    • am Einsatzort angekommen empfing uns schon ein Nachbar
    • im EG war durch die offenen Fenster der Rauchmelder zu hören.
    • Mit Hilfe der FF Jüterbog verschafften wir uns Zugang zur Wohnung
    • einen Brand konnten wir glücklicher Weise nicht feststellen.
    • Wir deaktivierten den Rauchmelder, schlossen das parallel geöffnete Fenster und übergaben die Einsatzstelle der Polizei
    • kurz vor 00.00 Uhr waren die Kameraden wieder im Bett

Einsatz 35:

  • 2019.06.21 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 23:02Uhr
    • In der Nacht zum Samstag wurden wir zu einem Wohnungsbrand nach Jüterbog alarmiert
    • in dem 4. OG war aus dem Fenster Rauch sichtbar
    • nach dem sich die Kameraden der FF Jüterbog zugang zur Wohnung verschafft haben, konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um angebranntes Essen.
    • Unser "Bär Konrad" durfte am Einsatzört verbleiben, um etwas zu beruhigen.
    • kurz vor 01.00 Uhr waren die Kameraden wieder im Bett

Einsatz 34:

  • 2019.06.20 - "Brand Keller" - Alarmierung um 23:02Uhr
    • In der Nacht zum Freitag wurden wir zu einem Kellerbrand nach Fröhden alarmiert
    • Auf der Einsatzfahrt kurz vor Fröhden erreichte uns der erleichternde Funkspruch, dass die Einsatzfahrt abgebrochen werden kann, da die Lage durch die FF Markendorf/Fröhden unter Kontrolle ist
    • kurz vor 0.00 Uhr waren die Kameraden wieder im Bett

Einsatz 33:

  • 2019.06.15 - "Absicherung Feuerwerk" - Alarmierung um 21:30Uhr
    • Wie jedes Jahr haben wir die Absicherung für das Feuerwerk des Heimatfestes in Kloster Zinna übernommen 

Einsatz 32:

  • 2019.06.12 - "Wassereinbruch in Keller" - Alarmierung um 08:01Uhr
    • Alarmierung in die Goethestraße in Jb
    • kaum im Bett, wurden wir wieder zu einem voll gelaufenen Keller in Jüterbog gerufen
    • der Keller war über mehrere Räume ca. 20cm hoch mit Wasser gefüllt
    • wir pumpten das Wasser ab und übergaben die Einsatzstelle nach ca. 1h dem Besitzer

Einsatz 30 & 31:

  • 2019.06.11 - "BMA Repo + Wassereinbrüche in Jb" - Alarmierung um 22:51Uhr
    • Alarmierung zum Repo-Markt am Neuheimer Weg
    • nach Lageerkundung zeigte sich, dass der gemeldete Brand der BMA nicht bestätigt werden konnte
    • Folgeeinsatz zum Leopoldring...
    • wir pumpten mehrere Keller, sowie die Straße zw. den Häusern ab, da das Wasser direkt von der Straße über die Einfahrt in verschiedene Keller lief
    • Folgeeinsatz Planeberg....
    • auch hier pumpten wir einen Keller aus
    • ungefähr 10m³ Wasser befanden sich im Keller des Hauser
    • um 4.45 Uhr konnten wir den Einsatz beenden und aus unseren mit Wasser gefüllten Stiefeln schlüpfen
    • Hoffentlich trocknet unsere PSA wieder :-)

Einsatz 29:

  • 2019.06.08 - "Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 03:21Uhr
    • Waldbrand ehem. TÜP - Bereich Frankenförde
    • unser erster Einsatz mit unserem neuen LF10
    • am frühen Samstagmorgen, wurden wir wieder nach Frankenförde zum Waldbrand alarmiert
    • wir waren für die Wasserentnahmestelle zuständig und förderten Wasser über lange Wege und füllten die Löschteiche in der Mitte des Geländes

Einsatz 29:

  • 2019.06.08 - "Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 03:21Uhr
    • Waldbrand ehem. TÜP - Bereich Frankenförde
    • unser erster Einsatz mit unserem neuen LF10
    • am frühen Samstagmorgen, wurden wir wieder nach Frankenförde zum Waldbrand alarmiert
    • wir waren für die Wasserentnahmestelle zuständig und förderten Wasser über lange Wege und füllten die Löschteiche in der Mitte des Geländes

Einsatz 28:

  • 2019.06.06 - "Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 00.00Uhr
    • Waldbrand ehem. TÜP - Bereich Bardenitz
    • wir waren mit unserem ELW und SW2000 vor Ort und betreuten wieder die Wasserentnahmestellen, sowie die technische Einsatzleitung
    • im Verlauf die Bilder der großen Waldbrands zusammengefasst

Einsatz 27:

  • 2019.06.05 - "Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 14.44Uhr
    • Waldbrand ehem. TÜP - Bereich Bardenitz
    • wir waren mit unserem ELW und SW2000 vor Ort und betreuten wieder die Wasserentnahmestellen, sowie die technische Einsatzleitung

Einsatz 26:

  • 2019.06.05 - "Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 00.30Uhr
    • Waldbrand ehem. TÜP - Bereich Bardenitz
    • wir waren mit unserem ELW und SW2000 vor Ort und betreuten wieder die Wasserentnahmestellen, sowie die technische Einsatzleitung

Einsatz 25:

  • 2019.06.04 - "Waldbrand in Frankenförde" - Alarmierung um 09.03Uhr
    • Waldbrand in Frankenförde
    • wir waren mit unserem ELW und SW2000 vor Ort und betreuten wieder die Wasserentnahmestellen, sowie die technische Einsatzleitung

Einsatz 24:

  • 2019.06.03 - "Waldbrand in Frankenförde" - Alarmierung um 17:30Uhr
    • Waldbrand in Frankenförde
    • wir sind mit unserem SW2000, LF8/6 und unserem ELW nach Frankenförde ausgerückt
    • wir waren für die Wasserentnahmestellen und die technische Einsatzleitung zuständig

Einsatz 23:

  • 2019.06.03 - "Flächenbrand in Jüterbog" - Alarmierung um 16.04Uhr
    • Flächenbrand in Jüterbog am Eichenweg
    • wir sind mit unserem LF8/6 ausgerückt und bekämpften mit der FF Jüterbog + Altes Lager den Flächenbrand

Einsatz 22:

  • 2019.06.03 - "Waldbrand - Jänickendorf" - Alarmierung um 15.35Uhr
    • Waldbrand nach Jänickendorf
    • wir sind mit unserem SW ausgerückt und waren für die Wasserentnahmestelle zuständig.

Einsatz 21:

  • 2019.06.01 - "Brand Ödland - Waldfläche" - Alarmierung um 02.12Uhr
    • Bericht folgt....

Einsatz 20:

  • 2019.04.22 - "Waldbrand auf dem Truppenübungsplatz" - Alarmierung um 16:16Uhr
    • am Ostermontag wurde unser ELW zur technischen Einsatzleitung zum Waldbrand in Jüterbog gerufen
    • knapp 1,8 Hektar Wald brannten
    • der Einsatz konnte gegen 22Uhr beendet werden

Einsatz 19:

  • 2019.04.20 - "Verkehrunfall mit Personen" - Alarmierung um 18:48Uhr
    • in Kloster wurde durch ein vermeidliches Straßenrennen ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen verursacht
    • die Fahrzeuge kolledierten miteinander und fuhren zum Teil über den Bordstein gegen eine Steinwand eines Vorgartens
    • Zivilisten sind nicht zu Schaden gekommen
    • die Polizei übernahm die Kontrolle der Insassen und die FF Kloster sicherten die Einsatzstelle, leuchteten diese aus und beseitigten die auslaufenden Betriebsstoffe
    • nach knapp 2h konnte der Einsatz beendet werden

Einsatz 18:

  • 2019.04.02 - "Türnotöffnung - Person in Notlage" - Alarmierung um 18:03Uhr
    • am Dienstagabend wurden wir zu einer Türnotöffnung in Kloster Zinna gerufen
    • mit uns trafen Rettungsdienst und Polizei zeitgleich am Einsatzort ein
    • wir verschafften uns Zugang zum Gebäude und fanden eine leblose Person
    • der Rettungsdienst konnte nur den Tod der Person feststellen
    • somit übergaben wir den Einsatzort der Polzei und sind nach knapp 30min mit Status "1" zur Wache zurück gefahren

Einsatzübung 17:

  • 2019.03.30 - "Waldbrandübung" - Alarmierung um 07.00Uhr
    • Geübt wurde ein fortgeschrittener Waldbrand wie im Ernstfall 2018
    • die Einsatzleitung hat den Ernstfall geprobt und die Einsatzmeldung bzw. Nachalarmierung dementsprechend genutzt
    • nach ca. 10 Stunden wurde die Übung beendet 

Einsatz 16:

  • 2019.03.16 - "Baum droht auf Straße zu stürzen" - Alarmierung um 10:01Uhr
    • ein Baum in extremer Schräglage drohte auf die B101 zustürzen
    • wir fällten den Baum und warteten auf die Straßenmeisterei um den Wildzaun, sowie die beschädigte Leitplanke zu melden bzw. zu übergeben
    • der Einsatz konnte nach knapp 2h beendet werden

Einsatz 15:

  • 2019.03.12 - "Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen" - Alarmierung um 08:52Uhr
    • Am Dienstagmorgen wurden wir zu einem "VU-Klemm" alarmiert.
    • Durch den Unfall wurde die B101 komplett gesperrt.
    • Die Ersthelfer versorgten die Unfallbeteiligten bestens
    • insgesamt sind zwei Personen verunfallt 
    • Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät, sodass wir retten und bergen mussten.
    • Die zweite Person wurde befreit und mit dem alarmierten Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.
    • Kurz nach der Rettung fing eines der Wracks Feuer, welches wir recht schnell löschen konnten
    • die Bundesstraße B101 blieb bis in den Nachmittag komplett gesperrt
    • mit uns waren die Wehren Neuheim und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 14:

  • 2019.03.11 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 07.17Uhr
    • am Montagmorgen wurden wir zu einem gemeldeten Brand eines Einfamilienhauses gerufen
    • am Einsatzort angekommen bauten wir mit den Nachbarwehren Neuheim und Jüterbog die Wasserversorgung auf und bereiteten uns für den Innenangriff vor
    • die FF Jüterbog stellte uns den PA-Sicherungstrupp
    • nach dem erfolgenten Löschangriff wurde der Brandherd noch mehrmals via Wärmebildkamera kontrolliert
    • nach gut 90min konnte der Einsatz beendet werden
    • Verletzte hat es zum Glück nicht gegeben. Es ist "nur" Sachschaden entstanden.
    • Mit uns waren die Wehren Neuheim, Markendorf, Jüterbog sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 29 Kameraden vor Ort.

Einsatz 13:

  • 2019.02.15 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 16.22Uhr
    • am Freitagnachmittag wurden wir zu einem Brand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses nach Jüterbog auf dem "Neumarkt"gerufen
    • mit unserem ELW waren wir zuerst am Einsatzort und konnten den Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung direkt bestätigen
    • durch das Einsatzstichwort "Brand Gebäude groß" wurde eh das gesamte Amt Jüterbog mit allen Ortswehren alarmiert
    • nach dem Eintreffen der weiteren Löschfahrzeuge und dem stellen eines "Sicherungstrupps" konnten wir unter PA zur Brandbekämpfung vorgehen.
    • der Brandherd konnte in der Küche ausgemacht und gelöscht werden
    • weiter Trupps unter PA lüfteten das Gebäude durch Öffnen der Fenster im OG, als auch im Dachstuhl, sodass der dichte Qualm abziehen konnte.
    • als letzte Aktion entfernten wie die Brandlast (Möbel, bzw. Einrichtung) aus der Küche um die Einsatzstelle an den Eigentümer bzw. an die Polizei übergeben zu können
    • Mit uns waren ca. 40 Kameraden und zzgl. Rettungsdienst, Polizei und das FTZ-Luckenwalde vor Ort
    • nach knapp 5h konnte der Einsatz beendet werden

Einsatz 12:

  • 2019.02.15 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 06.06Uhr
    • am Freitagmorgen wurden wir zu einem Stallbrand in Kloster Zinna gerufen
    • am Einsatzort angekommen stellte sich heraus das die Stroheinlage einer kompletten Stallseite brannte
    • glücklicherweise war der Stall leer, wodurch nur ein Sachschaden entstanden ist
    • wir gingen nach der Löschmittelsicherstellung mit einem PA-Trupp zur Brandbekämpfung vor
    • durch die Löscharbeiten konnte das Übergreifen der Flammen auf die andere Stallseite verhindert werden
    • Mit Hilfe dar FF Jüterbog, Markendorf, Neuheim lüfteten wir den Stall und konnten nach knapp 3h den Einsatz beenden
    • Mit den 25 Kameraden der freiwilligen Feuerwehr waren noch der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort
    • die Brandursache ist noch unklar und wird von der Polizei untersucht

Einsatz 11:

  • 2019.02.11 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 00.24Uhr
    • in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden wir mit dem gesamten Amt Jüterbog zu einem Gebäudebrand "groß" gerufen
    • die FF Kloster rückte mit insgesamt drei Fahrzeugen (LF8/6, SW2000 und dem ELW) und 14 Kameraden zur Brandbekämpfung aus
    • während der Einsatzfahrt kam jedoch der entwarnende Funkspruch von den Jüterboger Kameraden, die als erstes an der Einsatzstelle waren - der Brand konnte nicht bestätigt werden
    • somit brachen wir die Einsatzfahrt ab und konnten nach knapp 50min wieder zurück ins Bett

Einsatz 10:

  • 2019.02.08 - "Baum auf Straße" - Alarmierung um 11.52Uhr
    • am Freitagmittag wurden wir zu einem "Baum auf Straße" gerufen
    • auf der B101 von Jüterbog nach Hohebahlsdorf streifte ein LKW mit seinem Aufbau einen Baum
    • dabei zerbrach dieser und fiel zum Teil auf die Bundesstraße
    • wir sperrten die B101 für ca. 20min komplett, zerlegten den Baum und räumten die Straße, sodass keine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer mehr bestand
    • nach knapp 30min übernahm die Polizei die Einsatzstelle und wir konnten den Heimweg antreten
    • mit uns war die Wehr Jüterbog mit insgesamt 11 Kameraden vor Ort

Einsatz 09:

  • 2019.02.01 - Brand Gebäude "klein" - Alarmierung um 15.36Uhr
    • im Keller eines Mehrfamilienhauses brannte ein "Kicker"
    • die FF Jüterbog verschaffte sich durch einen Angrifftrupp unter PA Zugang und verbrachte den Kicker ins Freie
    • die FF Kloster stellte den Sicherungstrupp
    • mit uns waren die Wehren Neuheim, Markendorf, Altes Lager und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 08:

  • 2019.01.31 - Brand Gebäude "klein" - Alarmierung um 07.28Uhr
    • es brannte ein Gewächshaus
    • wir löschten den Brand mit dem Schnellangriff und bauten parallel eine Wasserversorung auf
    • für die Wasserversorgung aus dem städtischen Netz musste die B101 für ca. 15min gesperrt werden - anschließend gab die Polizei die Bundesstraße wieder frei
    • der Brand war nach ca. 10min unter Kontrolle
    • der Einsatz konnte nach 2h abgeschlossen werden
    • mit uns waren die Wehren Neuheim und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 07:

  • 2019.01.14 - Hilfeleistung Baum über Straße - Alarmierung um 08.09Uhr
    • wieder Baum auf Straße, aber diesmal zw. Grüna und Neuheim 
    • Wir haben den Baum zur Seite gezogen und am Straßenrand abgelegt, sowie die Straße von Ästen befreit
    • nach knapp 40 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 06:

  • 2019.01.13 - Hilfeleistung Baum über Straße - Alarmierung um 20.54Uhr
    • am späten Sonntagabend wurden wir zu einer Baumsperre Höhe "Neue Häuser" gerufen
    • Dort angekommen stellte sich heraus, dass ein recht trockener Baum kippte und ca. 1m auf über den Fußweg die Fahrbahn ragte
    • Wir haben den Baum zerteilt die Straße von Ästen gereinigt
    • nach knapp 20 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 05:

  • 2019.01.04 - Hilfeleistung Ölspur Grüna - Alarmierung um 10.33Uhr
    • am späten Vormittag wurden wir zu einer ca. 3000m langen Ölspur gerufen
    • wir sicherten die Fahrbahn und streuten diese mit Ölbindemittel ab
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 04:

  • 2018.12.26 - Brand Gebäude "groß" - Alarmierung um 00.28Uhr
    • Grund des Alarms war ein ausgelöster Rauchmelder in einem Zimmer.
    • die Auslösung stellte sich glücklicher Weise als Fehlalarm heraus.
    • nach knapp 30 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 03:

  • 2018.12.25 - Türnotöffnung und Tragehilfe - Alarmierung um 02.02Uhr
    • der Rettungsdienst alarmierte uns um eine Tür zu öffnen um den Zugang zu einem Patienten zu ermöglichen
    • anschließend leisteten wir Traghilfe zum RTW, mit dem der Patient ins nächste Krankenhaus verbracht wurde
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 02:

  • 2018.12.24 - Hilfeleistung Ölspur - Alarmierung um 11.18Uhr
    • am späten Vormittag wurden wir zu einer ca. 100m langen Ölspur gerufen
    • wir sicherten die Fahrbahn und streuten diese mit Ölbindemittel ab
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 01:

  • 2018.12.01 - Brand Gebäude "klein"  - Alarmierung um 13:48Uhr
    • am frühen Samstagnachmittag wurden wir zu einem Kellerbrand in Jüterbog alarmiert.
    • am Einsatzort angekommen, konnten wir in Reserve bleiben, da die FF Neuheim und Jüterbog Brand bereits unter Kontrolle hatten
    • nach knapp 30min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Mit dem 01.12.2018 wird wieder von vorn gezählt. Ab Dezember gilt das neue Einsatzjahr 2019.

Ihre FF Kloster Zinna