über Uns:

Die freiwillige Feuerwehr Kloster Zinna besteht aus 28 aktiven Einsatzkräften, 8 Mitgliedern der Alters- & Ehrenabteiluung, sowie aus 14 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über ihre Anregungen oder Besuche zu unseren öffentlichen Treffzeiten.

letzter Einsatz am 16.03.2019

Stichwort: H03 - Baum auf Straße

aktuelle Waldbrandstufe:

 

aktuelle Waldbrandgefahrenstufe:

19.03.2019:

-> Stufe 2 - geringe Gefahr

 

Unter folgendem Link können Sie im Sommer die aktuelle Waldbrandstufe selbst einsehen (falls wir mal nicht ganz so schnell sind):

Waldbrandgefahrenstufen

Soziales Netzwerk:

Wir sind auch auf Facebook vertreten.

Über ein "like" auf unserer Seite würden wir uns sehr freuen.

Facebook.com/fwklosterzinna

Einsatzjahr 2019 (ab 01.12.2018)

Einsatz 16:

  • 2019.03.16 - "Baum droht auf Straße zu stürzen" - Alarmierung um 10:01Uhr
    • ein Baum in extremer Schräglage drohte auf die B101 zustürzen
    • wir fällten den Baum und warteten auf die Straßenmeisterei um den Wildzaun, sowie die beschädigte Leitplanke zu melden bzw. zu übergeben
    • der Einsatz konnte nach knapp 2h beendet werden

Einsatz 15:

  • 2019.03.12 - "Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen" - Alarmierung um 08:52Uhr
    • Am Dienstagmorgen wurden wir zu einem "VU-Klemm" alarmiert.
    • Durch den Unfall wurde die B101 komplett gesperrt.
    • Die Ersthelfer versorgten die Unfallbeteiligten bestens
    • insgesamt sind zwei Personen verunfallt 
    • Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät, sodass wir retten und bergen mussten.
    • Die zweite Person wurde befreit und mit dem alarmierten Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.
    • Kurz nach der Rettung fing eines der Wracks Feuer, welches wir recht schnell löschen konnten
    • die Bundesstraße B101 blieb bis in den Nachmittag komplett gesperrt
    • mit uns waren die Wehren Neuheim und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 14:

  • 2019.03.11 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 07.17Uhr
    • am Montagmorgen wurden wir zu einem gemeldeten Brand eines Einfamilienhauses gerufen
    • am Einsatzort angekommen bauten wir mit den Nachbarwehren Neuheim und Jüterbog die Wasserversorgung auf und bereiteten uns für den Innenangriff vor
    • die FF Jüterbog stellte uns den PA-Sicherungstrupp
    • nach dem erfolgenten Löschangriff wurde der Brandherd noch mehrmals via Wärmebildkamera kontrolliert
    • nach gut 90min konnte der Einsatz beendet werden
    • Verletzte hat es zum Glück nicht gegeben. Es ist "nur" Sachschaden entstanden.
    • Mit uns waren die Wehren Neuheim, Markendorf, Jüterbog sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 29 Kameraden vor Ort.

Einsatz 13:

  • 2019.02.15 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 16.22Uhr
    • am Freitagnachmittag wurden wir zu einem Brand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses nach Jüterbog auf dem "Neumarkt"gerufen
    • mit unserem ELW waren wir zuerst am Einsatzort und konnten den Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung direkt bestätigen
    • durch das Einsatzstichwort "Brand Gebäude groß" wurde eh das gesamte Amt Jüterbog mit allen Ortswehren alarmiert
    • nach dem Eintreffen der weiteren Löschfahrzeuge und dem stellen eines "Sicherungstrupps" konnten wir unter PA zur Brandbekämpfung vorgehen.
    • der Brandherd konnte in der Küche ausgemacht und gelöscht werden
    • weiter Trupps unter PA lüfteten das Gebäude durch Öffnen der Fenster im OG, als auch im Dachstuhl, sodass der dichte Qualm abziehen konnte.
    • als letzte Aktion entfernten wie die Brandlast (Möbel, bzw. Einrichtung) aus der Küche um die Einsatzstelle an den Eigentümer bzw. an die Polizei übergeben zu können
    • Mit uns waren ca. 40 Kameraden und zzgl. Rettungsdienst, Polizei und das FTZ-Luckenwalde vor Ort
    • nach knapp 5h konnte der Einsatz beendet werden

Einsatz 12:

  • 2019.02.15 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 06.06Uhr
    • am Freitagmorgen wurden wir zu einem Stallbrand in Kloster Zinna gerufen
    • am Einsatzort angekommen stellte sich heraus das die Stroheinlage einer kompletten Stallseite brannte
    • glücklicherweise war der Stall leer, wodurch nur ein Sachschaden entstanden ist
    • wir gingen nach der Löschmittelsicherstellung mit einem PA-Trupp zur Brandbekämpfung vor
    • durch die Löscharbeiten konnte das Übergreifen der Flammen auf die andere Stallseite verhindert werden
    • Mit Hilfe dar FF Jüterbog, Markendorf, Neuheim lüfteten wir den Stall und konnten nach knapp 3h den Einsatz beenden
    • Mit den 25 Kameraden der freiwilligen Feuerwehr waren noch der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort
    • die Brandursache ist noch unklar und wird von der Polizei untersucht

Einsatz 11:

  • 2019.02.11 - "Brand Gebäude groß" - Alarmierung um 00.24Uhr
    • in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden wir mit dem gesamten Amt Jüterbog zu einem Gebäudebrand "groß" gerufen
    • die FF Kloster rückte mit insgesamt drei Fahrzeugen (LF8/6, SW2000 und dem ELW) und 14 Kameraden zur Brandbekämpfung aus
    • während der Einsatzfahrt kam jedoch der entwarnende Funkspruch von den Jüterboger Kameraden, die als erstes an der Einsatzstelle waren - der Brand konnte nicht bestätigt werden
    • somit brachen wir die Einsatzfahrt ab und konnten nach knapp 50min wieder zurück ins Bett

Einsatz 10:

  • 2019.02.08 - "Baum auf Straße" - Alarmierung um 11.52Uhr
    • am Freitagmittag wurden wir zu einem "Baum auf Straße" gerufen
    • auf der B101 von Jüterbog nach Hohebahlsdorf streifte ein LKW mit seinem Aufbau einen Baum
    • dabei zerbrach dieser und fiel zum Teil auf die Bundesstraße
    • wir sperrten die B101 für ca. 20min komplett, zerlegten den Baum und räumten die Straße, sodass keine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer mehr bestand
    • nach knapp 30min übernahm die Polizei die Einsatzstelle und wir konnten den Heimweg antreten
    • mit uns war die Wehr Jüterbog mit insgesamt 11 Kameraden vor Ort

Einsatz 09:

  • 2019.02.01 - Brand Gebäude "klein" - Alarmierung um 15.36Uhr
    • im Keller eines Mehrfamilienhauses brannte ein "Kicker"
    • die FF Jüterbog verschaffte sich durch einen Angrifftrupp unter PA Zugang und verbrachte den Kicker ins Freie
    • die FF Kloster stellte den Sicherungstrupp
    • mit uns waren die Wehren Neuheim, Markendorf, Altes Lager und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 08:

  • 2019.01.31 - Brand Gebäude "klein" - Alarmierung um 07.28Uhr
    • es brannte ein Gewächshaus
    • wir löschten den Brand mit dem Schnellangriff und bauten parallel eine Wasserversorung auf
    • für die Wasserversorgung aus dem städtischen Netz musste die B101 für ca. 15min gesperrt werden - anschließend gab die Polizei die Bundesstraße wieder frei
    • der Brand war nach ca. 10min unter Kontrolle
    • der Einsatz konnte nach 2h abgeschlossen werden
    • mit uns waren die Wehren Neuheim und Jüterbog, sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort

Einsatz 07:

  • 2019.01.14 - Hilfeleistung Baum über Straße - Alarmierung um 08.09Uhr
    • wieder Baum auf Straße, aber diesmal zw. Grüna und Neuheim 
    • Wir haben den Baum zur Seite gezogen und am Straßenrand abgelegt, sowie die Straße von Ästen befreit
    • nach knapp 40 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 06:

  • 2019.01.13 - Hilfeleistung Baum über Straße - Alarmierung um 20.54Uhr
    • am späten Sonntagabend wurden wir zu einer Baumsperre Höhe "Neue Häuser" gerufen
    • Dort angekommen stellte sich heraus, dass ein recht trockener Baum kippte und ca. 1m auf über den Fußweg die Fahrbahn ragte
    • Wir haben den Baum zerteilt die Straße von Ästen gereinigt
    • nach knapp 20 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 05:

  • 2019.01.04 - Hilfeleistung Ölspur Grüna - Alarmierung um 10.33Uhr
    • am späten Vormittag wurden wir zu einer ca. 3000m langen Ölspur gerufen
    • wir sicherten die Fahrbahn und streuten diese mit Ölbindemittel ab
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 04:

  • 2018.12.26 - Brand Gebäude "groß" - Alarmierung um 00.28Uhr
    • Grund des Alarms war ein ausgelöster Rauchmelder in einem Zimmer.
    • die Auslösung stellte sich glücklicher Weise als Fehlalarm heraus.
    • nach knapp 30 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 03:

  • 2018.12.25 - Türnotöffnung und Tragehilfe - Alarmierung um 02.02Uhr
    • der Rettungsdienst alarmierte uns um eine Tür zu öffnen um den Zugang zu einem Patienten zu ermöglichen
    • anschließend leisteten wir Traghilfe zum RTW, mit dem der Patient ins nächste Krankenhaus verbracht wurde
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 02:

  • 2018.12.24 - Hilfeleistung Ölspur - Alarmierung um 11.18Uhr
    • am späten Vormittag wurden wir zu einer ca. 100m langen Ölspur gerufen
    • wir sicherten die Fahrbahn und streuten diese mit Ölbindemittel ab
    • nach knapp 60 min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Einsatz 01:

  • 2018.12.01 - Brand Gebäude "klein"  - Alarmierung um 13:48Uhr
    • am frühen Samstagnachmittag wurden wir zu einem Kellerbrand in Jüterbog alarmiert.
    • am Einsatzort angekommen, konnten wir in Reserve bleiben, da die FF Neuheim und Jüterbog Brand bereits unter Kontrolle hatten
    • nach knapp 30min konnten wir uns mit "Status 1" auf den Heimweg begeben.  

Mit dem 01.12.2018 wird wieder von vorn gezählt. Ab Dezember gilt das neue Einsatzjahr 2019.

Ihre FF Kloster Zinna